Der Firmensitz der Günzburger Steigtechnik wird weiter wachsen. Rund 15 Millionen Euro investiert das Unternehmen im Landkreis Günzburg und schafft so ausreichend Platz für ihre wachsenden Geschäftsbereiche | © MUNK GmbH Der Firmensitz der Günzburger Steigtechnik wird weiter wachsen. Rund 15 Millionen Euro investiert das Unternehmen im Landkreis Günzburg und schafft so ausreichend Platz für ihre wachsenden Geschäftsbereiche | © MUNK GmbH

Günzburger steigtechnik weiter auf wachstumskurs

Familienunternehmen meistert auch das Ausnahmejahr 2020 erfolgreich und ist fit für die Zukunft

11.01.2021

Pressemitteilung

Innovativ, mehrfach ausgezeichnet und weiter auf Wachstumskurs: Die Günzburger Steigtechnik hat das Geschäftsjahr 2020 trotz aller Herausforderungen durch die Corona-Pandemie gut gemeistert und kann einmal mehr auf ein Jahr der Stärke zurückblicken. Das Unternehmen hat einen Umsatz von über 50 Millionen Euro erwirtschaftet und seinen Ruf als Innovations- und Technologieführer für Steigtechniklösungen mit einer ganzen Reihe an Neuheiten gefestigt. Bewährt hat sich dabei, dass der Qualitätshersteller seine Produkte ausnahmslos im Heimat-Landkreis Günzburg fertigt und so dem zertifizierten Herkunftsnachweis „Made in Germany“ gerecht wird. So stellte die Günzburger Steigtechnik das ganze Jahr über die Lieferfähigkeit ihres Sortiments sicher und konnte ihren Umsatzplan erfüllen.

„Wir bieten unseren Kunden Sicherheit made in Germany. Dieses Versprechen hat sich 2020 ganz besonders bewährt, denn wir waren trotz aller Widrigkeiten durch die Corona-Pandemie durchgehend lieferfähig und konnten unsere Händler und Kunden wie gewohnt mit unseren innovativen Lösungen versorgen. Ich bin sehr stolz, dass wir dieses schwierige Jahr gemeinsam gut gemeistert haben. Wir sind komplett ohne Kurzarbeit oder Entlassungen ausgekommen, konnten unseren Beschäftigten sichere Arbeitsplätze bieten und sogar neue schaffen“, betont Ferdinand Munk, Geschäftsführer der Günzburger Steigtechnik GmbH.

Das Unternehmen war im Jahr 2020 einmal mehr in allen Geschäftsbereichen erfolgreich – im Serienprogramm genauso wie in der Rettungstechnik, bei den Sonderkonstruktionen sowie in den Bereichen Export und Service. Echte Volltreffer waren Innovationen wie das Ein-Personen-Gerüst FlexxTower und die Stufen-Anlegeleitern, aber auch die neue Kleinsthubarbeitsbühne FlexxLift kommt auf dem Markt bereits hervorragend an. Zudem hat die Günzburger Steigtechnik schnell auf die Corona-Pandemie reagiert. So hat sie mobile und stationäre Trennwände für den Infektionsschutz sowie Hygiene-Rollcontainer entwickelt. Letztere sind als mobile Wasch- und Desinfektionsstationen konzipiert.

Im Geschäftsbereich Rettungstechnik hat der Qualitätshersteller aus Bayern außerdem den Rettungstechnik-Ratgeber Nr. 8 veröffentlicht, der mit 196 Seiten so umfangreich wie nie zuvor ist. In dem Kompendium werden auch Innovationen wie Rollcontainer für effiziente Schwarz-Weiß-Trennung, der erste elektrisch angetriebene Rollcontainer eRC sowie die Werkzeugkästen des Unternehmens präsentiert. Diese sind erstmals komplett bestückt verfügbar – mit Werkzeugsätzen in Premium-Qualität.

Top-Resonanz auf Live-Vorführungen

Ihren Ruf als Innovations- und Technologieführer für Steigtechniklösungen hat die Günzburger Steigtechnik aber nicht nur mit ihren Neuheiten gefestigt, sondern auch mit erweiterten digitalen Services und mit ihrer kreativen Reaktion auf ausgefallene Messen. So baute sie die Funktionen auf ihrer Homepage www.steigtechnik.de aus und stellte ihr Ein-Personen-Gerüst FlexxTower Fachhändlern und Anwendern bei einer Roadshow durch ganz Deutschland live vor.

„Gerade im vergangenen Geschäftsjahr war es wichtiger denn je, schnell auf die neuen Anforderungen zu reagieren. Das haben wir getan und können uns nun über durchgehend positive Rückmeldungen zu unserem Top-Service wie dem Produktkonfigurator auf der Webseite, aber gerade auch zur Roadshow freuen. Unsere Live-Vorführungen werden wir deshalb künftig sogar noch ausweiten und weitere Produktinnovationen wie den neuen FlexxLift vor Ort bei unseren Kunden vorstellen – sofern das die Entwicklung der Corona-Pandemie zulässt und natürlich immer unter Einhaltung der aktuellen Hygiene- und Sicherheitsregeln“, so Munk weiter.

Großer Preis des Mittelstands: Ehrenplakette

Für seine erfolgreiche Unternehmensstrategie wurde der Qualitätshersteller aus Bayern 2020 erneut mehrfach ausgezeichnet. Die Günzburger Steigtechnik erhielt zum Beispiel die Ehrenplakette im Rahmen der Verleihung des Großen Preis des Mittelstandes durch die Oskar-Patzelt-Stiftung. Mit dem Sonderpreis wurden die drei beeindruckendsten Unternehmen des deutschen Mittelstands ausgezeichnet. Bereits in den Jahren 2009, 2015 sowie 2017 zählte die Günzburger Steigtechnik zu den Preisträgern des Großen Preis des Mittelstands. Darüber hinaus konnte sie sich über die Auszeichnung als „Partner des Fachhandels“ freuen, denn das Unternehmen belegte den 1. Platz im Bereich Betriebsausstattung bei der Wahl des Produktionsverbindungshandels (PVH) und war damit bereits zum 18. Mal unter den Top 3.

Dass nachhaltiges Handeln für das Unternehmen selbstverständlich ist, bestätigten darüber hinaus die Prüfer der Gesellschaft Ecovadis. Im Rahmen eines Evaluierungsprogramms untersuchten sie das verantwortliche unternehmerische Handeln (englisch „Corporate Social Responsibility“, kurz CSR) der Günzburger Steigtechnik und verliehen ihr bereits zum dritten Mal das CSR-Rating in Silber. Mit diesem Ergebnis zählt sie zu den besten 25 Prozent der von Ecovadis bewerteten Unternehmen. „Nachhaltigkeit ist seit jeher ein fester Bestandteil unserer Firmenphilosophie. Klar, dass wir deshalb auch in Zukunft weiter höchsten Wert auf Ressourcenschonung, auf die Qualität und Langlebigkeit unserer Produkte sowie auf einen respektvollen Umgang miteinander legen werden“, betont Ferdinand Munk.

Betriebsflächen werden erweitert

Für das Jahr 2021 haben sich der Geschäftsführer und sein Team viel vorgenommen. So haben sie bereits die Weichen für die Zukunft gestellt und 2020 mit dem Bau neuer Produktions-, Lager- und Verkaufsflächen sowie Außenanlagen im Landkreis Günzburg begonnen. Rund 15 Millionen Euro investiert die Günzburger Steigtechnik hier und schafft so ausreichend Platz für ihre wachsenden Geschäftsbereiche.

Von der Corona-Pandemie will sich das Unternehmen dabei nicht aufhalten lassen – im Gegenteil. „Wir haben die Herausforderungen bislang sehr gut gemeistert und sind stark aufgestellt für die nächsten Jahre. So können wir unseren Wachstumskurs konsequent weiterverfolgen und an der Zukunft des Unternehmens bauen. Ich sehe uns in der Pflicht, diese Verantwortung für die Günzburger Steigtechnik, ihre Mitarbeiter und deren Zukunft zu übernehmen“, sagt Munk. In diesem Sinne wird der Qualitätshersteller seinen Kunden gleich zu Jahresbeginn 2021 auch wieder eine Reihe an innovativen Ideen präsentieren, die den Anwendern in Bezug auf Arbeitssicherheit und Handling echte Mehrwerte bieten. Einen Überblick über die Produktneuheiten der Günzburger Steigtechnik gibt es in einem praxisnahen Video unter www.steigtechnik.de/neuheiten.

Über die MUNK Group

Die MUNK Group zählt mit den Geschäftsbereichen MUNK Günzburger Steigtechnik, MUNK Rettungstechnik und MUNK Service zu den bedeutendsten Anbietern von Steig- und Rettungstechnik sowie passenden Servicelösungen. Als Technologie- und Innovationsführer in der Steigtechnik steht der Name Munk für Sicherheit made in Germany. Das Unternehmen wird in mittlerweile vierter und fünfter Generation von der Familie Munk geführt. Mit der Neuausrichtung unter dem Dach der MUNK Group hat sich die frühere Günzburger Steigtechnik GmbH eine noch klarer ausdifferenzierte Firmenstruktur für die Zukunftssicherung gegeben und macht mit ihrem Namen deutlich, dass das Unternehmen auch weiterhin in Familienhand bleibt. Unter dem Motto: Eine Familie. Ein Name. Eine Mission.

Im Geschäftsbereich MUNK Günzburger Steigtechnik führt die MUNK Group über 2.500 Produkte im Standartsortiment. Dieses reichtvon Leitern für den gewerblichen, öffentlichen und privaten Gebrauch über Rollgerüste, Podeste, Treppen und Überstiege bis hin zu maßgefertigten Sonderkonstruktionen. Dazu zählen etwa Arbeits- und Wartungsbühnen, Dockanlagen, Laufstege und Montageplattformen, die im Zeitalter der Digitalisierung über modernste Steuerungstechnik auch automatisiert an die jeweilige Umgebung angepasst werden können.

Im Geschäftsbereich MUNK Rettungstechnik bietet das Unternehmen Steigtechnik und Transportlogistik für den Brand-, Rettungs- und Katastropheneinsatz an. Dazu zählen zum Beispiel Multifunktions-, Steck und Schiebeleitern, Rettungsplattformen, Werkzeugkästen, Gerätehausausstattung sowie eine Vielzahl an Rollcontainern. Im Geschäftsfeld MUNK Service bündelt die MUNK Group die Bereiche Montage, Prüfung, Reparatur und Wartung von Steig- und Rettungstechnik sowie Seminare.

Die MUNK Group macht immer wieder mit neuen Ideen auf sich aufmerksam, die den Kunden echte Mehrwerte in der Praxis bieten. Sie wurde bereits mehrfach für ihre Innovationen, ihre wirtschaftliche Entwicklung, ihr verantwortungsbewusstes sowie nachhaltiges Handeln und als familienfreundlicher Arbeitgeber ausgezeichnet – zuletzt von der Oskar-Patzelt-Stiftung als eines der drei beeindruckendsten Unternehmen des deutschen Mittelstands. Auch 2021 zählt das Unternehmen zu den 100 Top-Innovatoren des Mittelstands.

Die MUNK Group fertigt ausnahmslos in ihrem Heimat-Landkreis Günzburg. Sie wurde zudem als erster Anbieter überhaupt bereits im Jahr 2010 vom TÜV Nord mit dem zertifizierten Herkunftsnachweis „Made in Germany“ auditiert und gewährt auf alle Serienprodukte made in Germany eine Garantie von 15 Jahren. Die MUNK Group beschäftigt an ihrem Sitz in Günzburg und Leipheim rund 380 Mitarbeiter und investiert im Jahr 2021 circa 20 Millionen in seine Standorte.

Pressekontakt

Leitung PR

Bettina Sauter-Kueres

MUNK GmbH
Rudolf-Diesel-Straße 23
89312
Günzburg
vCard herunterladen
Jensen Media Logo | © Jensen Media GmbH
Mediaagentur

Jensen Media GmbH
Hemmerlestraße 4
87700
Memmingen
vCard herunterladen