Die Munk Rettungstechnik präsentiert auf der Interschutz dem Fachpublikum ihre innovativen Rettungstechniklösungen. | © MUNK GmbH Die Munk Rettungstechnik präsentiert auf der Interschutz dem Fachpublikum ihre innovativen Rettungstechniklösungen. | © MUNK GmbH

Neuer Auftritt, neue Produkte, neue Technologien

Munk Rettungstechnik präsentiert Steigtechnik und Transportlogistik auf der Interschutz mit multimedialer Show

29.03.2022

Pressemitteilung

Geballtes Know-how, eine ganze Reihe an Innovationen und ein 3D-Erlebnis der Spitzenklasse: All das erwartet die Besucherinnen und Besucher der Interschutz 2022 am Stand der Munk Rettungstechnik (Stand J02 in Halle 26). Der Technologie- und Innovationsführer für Steigtechnik- und Rollcontainerlösungen für den Brand-, Rettungs- und Katastropheneinsatz präsentiert sich in Hannover mit neuem Markenauftritt als starker Partner für Feuerwehren und Hilfsorganisationen. 

„Die Interschutz ist das Event schlechthin für das Lösch- und Rettungswesen. Die vergangene Präsenz-Auflage liegt bereits sieben Jahre zurück. In diesem Zeitraum hat sich sehr viel getan. Umso mehr freut es mich, dass wir unsere Highlights endlich wieder live präsentieren und uns dem Fachpublikum mit dem neuen Markenauftritt als Munk Rettungstechnik vorstellen können“, sagt Ferdinand Munk, Inhaber und Geschäftsführer der Munk Group (Günzburg). Im Jahr 2021 hatte die Günzburger Steigtechnik GmbH die Weichen für eine wachstumsstarke Zukunft gestellt und sich unter dem Dach der Munk Group eine neue Markenstruktur gegeben: Die Munk Rettungstechnik ist dabei der Geschäftsbereich, der an seinem neuen Firmenstandort im benachbarten Leipheim das Produktsortiment an Multifunktions-, Steck- und Schiebeleitern, Rettungsplattformen, Werkzeugkästen und Rollcontainern sowie der kompletten Gerätehausausstattung repräsentiert.

3D-Show zum Miterleben

Der Interschutz-Auftritt der Munk Rettungstechnik hat es in sich: Die Rettungstechnik-Experten präsentieren neue Produkte und nutzen dafür auch völlig neue Technologien, wie zum Beispiel eine aufsehenerregende audiovisuelle Projektionsshow, die das breite Sortiment an Rollcontainern in hautnah erlebbaren Einsatzszenarien zum Leben erweckt. „So hat man Rollcontainer auf einer Messe noch nie erlebt. Die Besucher können sich wirklich auf ein Spektakel freuen“, verspricht Ferdinand Munk „großes Kino“ am Stand der Munk Rettungstechnik. Weiteres Highlight: Mit einer VR-Brille lassen sich weitere Produktneuheiten realitätsnah virtuell erleben und die Interschutz-Gäste können sich hier in verschiedene Einsatzszenarien beamen.

Alle Neuheiten und ihre Klassiker aus dem Produktsortiment präsentiert die Munk Rettungstechnik nicht nur live vor Ort und virtuell, sondern auch im neuen Rettungstechnik-Ratgeber Nr. 9, der zur Interschutz 2022 neu aufgelegt wird. Dieser zeigt sich auch so digital wie nie zuvor. Denn neben der Printversion wird pünktlich zur Interschutz auch eine neue hochfunktionale Digitalvariante verfügbar sein: Auf www.steigtechnik.de/katalog können Anwender dann direkt online im digitalen Ratgeber blättern und navigieren.

Der persönliche Austausch

Für Ferdinand Munk und sein Team steht die direkte Kommunikation mit den Einsatzkräften stets im Mittelpunkt, nicht nur auf dem Messestand in Hannover. „Unsere Rettungstechnik-Experten stehen ständig in engem Austausch mit Feuerwehren und Hilfsorganisationen. So sind wir nah dran am Geschehen. Diese Anforderungen aus der Praxis lassen wir sofort in die Entwicklung unserer Produkte einfließen. Wir entwickeln unsere Neuheiten stets gemeinsam mit einsatzerfahrenen Fachleuten aus dem Feuerwehr- und Rettungswesen“, sagt Ferdinand Munk und verweist auf ein aktuelles Beispiel. Weil beim S-Bahn-Unglück in München Mitte Februar die Personenrettung auf abschüssigem Gelände schwierig war, haben die Rettungstechnik-Spezialisten der Munk Rettungstechnik innerhalb weniger Wochen eine Evakuierungstreppe mit flexiblem Anstellwinkel als Ergänzungsteil für die Munk Rettungs- und Arbeitsplattform entwickelt „Für die Rettungskräfte gilt: Sie dürfen im Ernstfall keine Zeit verlieren. Das ist auch unser Anspruch bei der Umsetzung von Ideen, die Leben retten können“, so Munk, der die Treppe gleich ins Standardsortiment aufnehmen ließ.

Immer der passende Rollcontainer

Für den schnellen und effizienten Transport von Equipment sowie Nachschub zum Einsatzort bietet die Munk Rettungstechnik ein breites Sortiment an Rollcontainern an, mit denen sämtliche Einsatzzwecke und Anforderungen abgedeckt werden können. Egal, ob es um Atemschutz, Schläuche, Schaummittel oder auch Strom-Licht-Vorrichtungen geht. Neben dem breiten Standardsortiment gibt es auch eine große Bandbreite an vorkonfigurierten seriennahen Lösungen. Diese sind die Stars in der 3D-Projektions-Show und können selbstverständlich auch direkt vor Ort am Messestand ausprobiert werden.

Auch vor und nach dem Einsatz ist die Munk Rettungstechnik ein wertvoller Partner für Rettungskräfte und Hilfsorganisationen – gerade mit dem passenden Equipment für die moderne Ausstattung von Gerätehäusern, wie zum Beispiel Leiterprüfständen für die regelmäßigen Belastungsprüfungen. Einblicke in das breite Sortiment der Gerätehausausstattung gibt es ebenfalls in Hannover.

Qualität, die Leben rettet

Beim Interschutz-Auftritt der Munk Rettungstechnik sind natürlich auch die Herzstücke jeder Feuerwehrausrüstung vertreten: Mit den unterschiedlichen Feuerwehrleitern nach DIN EN 1147 oder ÖNORM F 4047, den Rettungs- und Arbeitsplattformen sowie dem breiten Sortiment an Feuerwehrkästen sind die Einsatzkräfte optimal für den Ernstfall ausgestattet. „Bei jedem Einsatz kann die Qualität der Ausrüstung den entscheidenden Vorteil bringen – sowohl für die Einsatzkräfte als auch für die zu Rettenden. Kein einziges Leben sollte wegen ungenügender Ausrüstung der Rettungskräfte in Gefahr gebracht werden. Für das Höchstmaß an Sicherheit stellen wir darum Rettungstechniklösungen in Premium-Qualität her“, so Ferdinand Munk. 

Wie bei der Munk Rettungstechnik üblich, informieren die Experten in einer eigenen Normen- und Schulungsecke auch über sämtliche Vorschriften und das umfassende Fortbildungsprogramm.

Über die MUNK Group

Die MUNK Group zählt mit den Geschäftsbereichen MUNK Günzburger Steigtechnik, MUNK Rettungstechnik, MUNK Profiltechnik und MUNK Service zu den bedeutendsten Anbietern von Steig- und Rettungstechnik sowie passenden Servicelösungen. Als Technologie- und Innovationsführer in der Steigtechnik steht der Name Munk für Sicherheit made in Germany. Das Unternehmen wird in mittlerweile vierter und fünfter Generation von der Familie Munk geführt. Mit der Neuausrichtung unter dem Dach der MUNK Group hat sich die frühere Günzburger Steigtechnik GmbH eine noch klarer ausdifferenzierte Firmenstruktur für die Zukunftssicherung gegeben und macht mit ihrem Namen deutlich, dass das Unternehmen auch weiterhin in Familienhand bleibt. Unter dem Motto: Eine Familie. Ein Name. Eine Mission.

Im Geschäftsbereich MUNK Günzburger Steigtechnik führt die MUNK Group über 2.500 Produkte im Standartsortiment. Dieses reichtvon Leitern für den gewerblichen, öffentlichen und privaten Gebrauch über Rollgerüste, Podeste, Treppen und Überstiege bis hin zu maßgefertigten Sonderkonstruktionen. Dazu zählen etwa Arbeits- und Wartungsbühnen, Dockanlagen, Laufstege und Montageplattformen, die im Zeitalter der Digitalisierung über modernste Steuerungstechnik auch automatisiert an die jeweilige Umgebung angepasst werden können.

Im Geschäftsbereich MUNK Rettungstechnik bietet das Unternehmen Steigtechnik und Transportlogistik für den Brand-, Rettungs- und Katastropheneinsatz an. Dazu zählen zum Beispiel Multifunktions-, Steck und Schiebeleitern, Rettungsplattformen, Werkzeugkästen, Gerätehausausstattung sowie eine Vielzahl an Rollcontainern. Im Geschäftsfeld MUNK Service bündelt die MUNK Group die Bereiche Montage, Prüfung, Reparatur und Wartung von Steig- und Rettungstechnik sowie Seminare.

Der jüngste Geschäftsbereich MUNKProfiltechnik bietet mit einem funktionalen und ausgeklügelten Profilsystem eine hochwertige Technologie für individuelle und professionelle Konfigurationen.

Die MUNK Group macht immer wieder mit neuen Ideen auf sich aufmerksam, die den Kunden echte Mehrwerte in der Praxis bieten. Sie wurde bereits mehrfach für ihre Innovationen, ihre wirtschaftliche Entwicklung, ihr verantwortungsbewusstes sowie nachhaltiges Handeln und als familienfreundlicher Arbeitgeber ausgezeichnet – zuletzt von der Oskar-Patzelt-Stiftung als eines der drei beeindruckendsten Unternehmen des deutschen Mittelstands. Auch 2021 zählt das Unternehmen zu den 100 Top-Innovatoren des Mittelstands.

Die MUNK Group fertigt ausnahmslos in ihrem Heimat-Landkreis Günzburg. Sie wurde zudem als erster Anbieter überhaupt bereits im Jahr 2010 vom TÜV Nord mit dem zertifizierten Herkunftsnachweis „Made in Germany“ auditiert und gewährt auf alle Serienprodukte made in Germany eine Garantie von 15 Jahren. Die MUNK Group beschäftigt an ihrem Sitz in Günzburg und Leipheim rund 400 Mitarbeitende und investiert aktuell circa 20 Millionen in ihre Standorte.

Pressekontakt

Leitung PR

Bettina Sauter-Kueres

MUNK GmbH
Rudolf-Diesel-Straße 23
89312
Günzburg
vCard herunterladen
Jensen Media Logo | © Jensen Media GmbH
Mediaagentur

Jensen Media GmbH
Hemmerlestraße 4
87700
Memmingen
vCard herunterladen